Wo der Sternenhimmel ewig funkelt

Wo der Sternenhimmel ewig funkelt

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: bb
Während hier in der Weihnachtsszeit Sterne aller Grössen, Formen und Farben an Fassaden oder über Strassen leuchten, ist anderswo an 365 Tagen im Jahr Sternenglanz angesagt. Das zeigt die Seite www.twanight.org, die sich mit zahllosen Bildern dem Nachthimmel widmet.
bb
Quelle: 
bb
Auf www.twanight.org finden Sterngucker und Möchtegernastronauten faszinierende Bilder.

Wie sich die Milchstrasse über bizarre Felsformationen in Arizona spannt lässt sich auf www.twanight.org ebenso bewundern wie Sternschnuppen über dem Kilimandscharo und funkelnde Sternenhimmel über den monumentalen Statuen der Osterinsel. Was auf den Fotografien zu sehen ist, wird jeweils ausführlich erklärt, wenn auch nur in Englisch. – Die Bildergalerien lassen sich nach Kontinenten und Ländern durchforsten, nach besonderen Himmelsphänomenen aber auch nach bestimmten Orten, vom Altai-Gebirge über das Matterhorn bis hin zu den Zillertaler Alpen.
 
Hinter der Website steckt das Projekt „The World At Night“ (Die Welt bei Nacht), das 2009 von der Unesco und der Internationalen Astronomischen Union (IAU) anlässlich des Jahres der Astronomie ins Leben gerufen wurde. Seither kommen immer wieder neue Bilder hinzu, aber auch Time-Lapse-Videos, zu einem grossen Teil von bekannten Landschaftsfotografen. (mai)