Wie weit senkt sich das Weltrekord-Iglu?

Wie weit senkt sich das Weltrekord-Iglu?

Gefäss: 

Das grösste Iglu der Welt setzt sich seit seiner Fertigstellung Ende Januar kontinuierlich. Die Frage ist jedoch, um wie viel. Die Welt darf mitschätzen und kann dabei coole Preise gewinnen.

Die Iglu-Dorf GmbH hat im Iglu-Dorf in Zermatt VS das grösste Schneeiglu der Welt gebaut (baublatt.ch berichtete). Ende Januar wurde das 9,92 Meter hohe Bauwerk fertiggestellt. Seither senkt es sich nach und nach ab, weil der verbaute Schnee komprimiert wird. Bisher ist es rund fünf Zentimeter kleiner geworden. Überwacht wird die „Schrumpfung“ mittels einer GPS-Antenne. Die Daten werden vollautomatisch jede Stunde verarbeitet und die aktuelle Position der Igluspitze in einer Genauigkeit von nur wenigen Millimetern bestimmt.

Nun haben die Iglu-Bauer einen Wettbewerb ins Leben gerufen. Jeder kann schätzen, um wie viele Millimeter sich das Riesen-Iglu in den zwölf Tagen zwischen dem 2. und 13. März absenken wird. Teilnahmeschluss ist der 1. März. Wer die genauesten Schätzungen abgegeben hat, darf eine Nacht im Romantik-Iglu im Zermatter Iglu-Dorf übernachten (1. Preis) oder mit der Gornergratbahn von Zermatt bis zur Station Rotenboden fahren und einen Fondueplausch geniessen (2. und 3. Preis). (mt)

Hier geht’s zum Wettbewerb