Wenn sich Fensterscheiben den Bewohnern anpassen

Wenn sich Fensterscheiben den Bewohnern anpassen

Gefäss: 

Fenster sind auch Jalousien - wie das geht, wissen amerikanische Forscher. Sie haben ein Fensterglas entwickelt, dessen Durchsichtigkeit Hausbewohner ihren augenblicklichen Bedürfnissen anpassen können.

Laut den Erfindern der schlauen Fenster von der Universität von Cincinnati ist eine maiximlae Lichtundurchlässigkeit von 90 Prozent möglich. Bei  Bedarf lässt sich sogar die UV-Strahlung herausfiltern oder dem Licht einen warmen oder kalten Farbton verleihen. 

Dies funktioniert mit Hilfe von in einer Bienenwabenstruktur angeordneten Elektroden. Diese werden direkt ins Fenster eingebaut oder nachträglich mittels einer Folie auf den Scheiben angebracht. "Eine der Herausforderungen war es, die richtige Struktur für die Bauelemente zu finden, um die Technologie für eine grössere Fläche wie zum Beispiel ein Fenster auf einfache und kostengünstige Art und Weise anwendbar zu machen",  sagt Forscherin Sayantika Mukherjee. 

Für die smarten Fenster wurde bereits ein Patent eingereicht. Bei der Entwicklung arbeiteten die Wissenschafter mit Hewlett-Packard sowie den EMD/Merck Research Labs zusammen und wurden von der amerikanischen National Science Foundation gefördert. (mai/mgt)