Wenn Samtpfote Nachbars Goldfisch frisst

Wenn Samtpfote Nachbars Goldfisch frisst

Gefäss: 

Goldfischfressende Katzen, penetranter Grillgeruch und laute Partys unter der Woche: Zum anstehenden Zügeltermin am Donnerstag (1. Oktober) sind Probleme mit den Nachbarn Dauerbrenner in sozialen Netzwerken.

Das zeigt das Wohnbarometer des Online-Immobilienportals Homegate.ch, das die Befindlichkeiten der Mieter erfassen will. "Nach wie vielen, von Katzen heimgebrachten Goldfischen, sucht man das Gespräch mit dem Nachbarn?", zitiert das Portal in einer Mitteilung aus einem Social-Media-Posting.

Besonders gerne lassen sich die Mieter in der Schweiz auf Social Media dem Wohnbarometer zufolge über die störenden Nachbarn aus. Der vor sechs Monaten online gestellte Wohnbarometer wertet Inhalte zum Thema Wohnen auf sozialen Netzwerken sowie Newsartikel und Diskussionen im Homegate-Onlineforum Immotalk aus.

Ein Topthema auf Facebook, Twitter und Co. ist aber auch die Wohnungssuche: Vor dem Semesterbeginn an den Hochschulen beschäftigte die WG-Suche die Nutzer sozialer Netzwerke besonders stark, wie der Wohnbarometer zeigt.

Der Barometer spiegelt auch die Angst vor Einbrechern, seit die Tage wieder kürzer werden. Internetnutzer suchen im Herbst häufig nach Ratschlägen, wie das Zuhause am besten vor Einbrechern geschützt werden kann.

Neben unliebsamen Gästen und dem Leben der Nachbarn motiviere vor allem das Thema Küche dazu, in die Tasten zu hauen, hiess es weiter. Renovationspläne, Küchenkauf oder hohe Temperaturen beim Kochen im Sommer beschäftigen die Mieter. (sda)