Wenn meterweise Brücke fehlt

Wenn meterweise Brücke fehlt

Gefäss: 
Auf Sattel-Hochstuckli entsteht zurzeit eine der längsten Fussgängerhängebrücken der Welt. Ursprünglich hätte sie die weltweit längste sein sollen. Doch zwei solcher Hängebrücken in Japan sind dem Schweizer Bauwerk um einen oder vielmehr um 15 Meter voraus.
 
Zurzeit wird auf der Baustelle beim Mostelberg fleissig gebaut. Seit Monatsbeginn wird das Fundament für die Fussgängerhängebrücke „Raiffeisen Skywalk“ errichtet, die vorrausichtlich ab Juli begangen werden kann. Eigentlich hätte das Bauwerk die längste Hängebrücke der Welt sein und im Guinessbuch der Rekorde eingetragen werden sollen. Doch nun kommt alles anders. Wie die Sattel-Hochstuckli AG in einer Medienmitteilung schreibt, gibt es in Japan zwei Hängebrücken, die länger sind: Kokonoe „Yume“ Otsutirashi mit 390 Metern und die Brücke in Ryujin mit 375 Metern. Die Hängebrücke, die dereinst das Lauitobel überspannen soll, wird 374 Meter lang. Die japanischen Brücken sind wie die Schweizer Brücke Touristenattraktionen. Wie die „Neue Schwyzer Zeitung“ berichtet, wollen die Verantwortlichen bei der Sattel-Hochstuckli AG nun den Kontakt mit den japanischen „Konkurrenten“ Kontakt aufnehmen und eine „weltumspannende Brückepartnerschaft“ aufbauen. (mai)
 
 
Siehe auch Artikel  "Ein Bauwerk für das Guinessbuch der Rekorde"  vom 10. März 2010