Wenn Häuser tanzen

Wenn Häuser tanzen

Gefäss: 
Hüpfend und tanzend ziehen Werke von Alvar Aalto bis Zaha Hadid vorbei. Das witzige Filmchen des kolumbianischen Grafikdesigners Federico Gonzalez  ist eine verspielte Hommage an die moderne Architektur.

The ABC of Architects from fedelpeye on Vimeo.

Zuerst wächst Alvar Aaltos Rathaus von Säynätsalo aus dem Boden um sich danach in Luis Barragans Satellite Towers in Mexico-City zu verwandeln, die sich im Takt zur Musik auf und ab bewegen. Dann mutieren sie zu Santiago Calatravas TGV-Bahnhof von Lyon, der wie ein Schmetterling die Flügel ausbreitet… In seinem bunten und verspielten Filmchen lädt der Grafikdesigner Federico Gonzalez zu einer Reise durch die neuere Architekturgeschichte ein. Jedem Buchstaben widmete er einem Architekten. Allerdings war es nicht einfach, sich nur für einen Architekt pro Buchstaben zu entscheiden: „Viele wichtige Namen musste ich zu meinem Bedauern beiseite lassen.“ Aber immerhin schafften es auch drei Schweizer in die illustre Runde. Und zwar Herzog & de Meuron mit dem Pekinger Nationalstadion und Le Corbusier mit der Villa Savoye in Poissy bei Paris. (mai)