Wenn der Strassenbelag säuft

Wenn der Strassenbelag säuft

Gefäss: 

Besonders saugfähiger Beton könnte verhindern, dass Strassen bei starken Niederschlägen überschwemmen. Das britische Unternehmen Tamac hat einen solchen Belag entwickelt: „Topmix Permeable“ kann laut seinem Hersteller innerhalb einer Minute bis zu tausend Liter pro Quadratmeter schlucken.

Dies ist spektakulär, wenn man bedenkt, dass Meteonews während der starken Niederschläge vom vergangenen Mai beispielsweise in Dôle VD 90 Liter Regen pro Quadratmeter gemessen hatte.

Dass der Strassenbelag so viel Flüssigkeit aufnehmen kann, liegt an seiner relativ groben Körnung, der so besonders grossporig ist, womit er das Wasser "schlucken" kann. Darunter befindet sich wird eine Schicht aus Kiesel und diese liegt wiederum auf einer Lage Schutt. Letzterer ist mit Kanälen versehen, über die das Wasser aufgenommen und abgeleitet wird.

Dennoch hat das Produkt Entwicklungspotenzial. Einem Bericht des Newsportals der amerikanischen Smithsonian Institution zufolge eignet es sich zwar für Parkplätze oder Fussgänger- und Velowege, nicht aber für stark befahrene Strassen. Grund dafür ist die äusserst poröse Oberfläche oder vielmehr sind es die  zahlreichen grossen Hohlräume, die sehr empfindlich sind und derentwegen der Strassenbelag nicht ganz so stabil wie herkömmlicher Asphalt sein dürfte. Laut Hersteller hält "Topmix Permeable" jedoch mehr aus, als andere, vergleichbare Produkte. (mai)