Während des Wirbelsturms ins Herz des Taipei 101 geblickt

Während des Wirbelsturms ins Herz des Taipei 101 geblickt

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Sichen.Lin, flickr, CC

Der Taipei 101 im Zentrum Taipehs steht auf stark erdbebengefährdeten Grund. Zudem ist der Wolkenkratzer regelmässig Taifunen ausgesetzt und wird deshalb von einem gigantischen Pendel stabilisiert. Wie stark sich während eines Wirbelsturms bewegen kann, zeigt ein Video.

Der Film zeigt das Pendel in Aktion, während des Wirbelsturms Soudelor am 7. August.   

Mit einer Höhe von 508 Metern war  das Taipei Financial Center – oder vielmehr Taipei 101 – bei seiner Eröffnung im Jahr 2004 das höchste Gebäude der Welt. 2007 wurde der schlanke Wolkenkratzer im Herzen Taipehs vom Burj Khalifa abgelöst, der ihn mit seinen 828 Metern massiv überragt.

Weil der Turm aus der Feder des taiwanesischen Büros C. Y.  Lee Partners auf einem stark erdbebengefährdeten Grund steht und weil regelmässig Taifune über die Metropole hinwegfegen, hält das Gebäude aber noch immer einen Rekord: Der Wolkenkratzer wird nämlich vom weltweit grössten Tilgerpendel stabilisiert. Seine Kugel hat einen Durchmesser von fünf Metern und wiegt 660 Tonnen.

Als der Taifun Soudelor vor rund zwei Wochen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 240 Stundenkilometern in der Stadt wütete, bewegte sich das Tilgerpendel einen ganzen Meter von seiner üblichen Position weg. Damit hat es sich in der Geschichte des Gebäudes am stärksten bewegt. (mai)

Quelle: 
Sichen.Lin, flickr, CC
Noch immer rekordwürdig: Taipei 101 überragt die Stadt.