Waadtländer Windpark wird gebaut

Waadtländer Windpark wird gebaut

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Swiss-Image
Die Kantone Waadt und Neuenburg haben ihre Differenzen über ein geplantes Windpark-Projekt beigelegt: Die Waadt reduziert die Anzahl Windräder, dafür akzeptiert Neuenburg, dass diese bei Provence VD näher an die Felsenschlucht Creux du Van NE gebaut werden.
 
Swiss-Image
Quelle: 
Swiss-Image
Der Windpark auf dem Mont Soleil könnte ein Vorbild für den Waadtländer Windpark sein. Er verzeichnete letztes Jahr ein Rekordergebnis.
 
Für das Waadtland bedeutet dies, dass der Kanton auf den Bau von 11 der insgesamt 27 Windräder bei Provence verzichtet, womit 39 Prozent der geplanten Stromproduktion wegfallen. Weil sie das Landschaftsbild störten, wurden weitere geplante Windräder auf der Jurakette beim Val-de-Travers NE gestrichen. Dafür akzeptiert der Kanton Neuenburg nun den Bau der Waadtländer Windräder nach den Kriterien des Kantons Waadt. Ausserdem dürfen die Windräder bei Provence bis drei Kilometer an den Creux du Vangebaut werden. Neuenburg hatte anfangs einen Abstand von mindestens fünf Kilometer gefordert. Ein entsprechendes Übereinkommen sei nun von den zuständigen Regierungsräten unterzeichnet worden, teilten die beiden Kantone in einem gemeinsamen Communiqué mit.
 
 
 
Für die Waadt unterzeichneten die Regierungsrätinnen Jacqueline de Quattro und Béatrice Métraux, auf Neuenburger Seite setzte Regierungsrat Claude Nicati seine Unterschrift unter das Abkommen. (mai/sda)