Vom Drachen behütet

Vom Drachen behütet

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
 
 
Skulptur oder Bauwerk? Klar ist das bei der Riesenspirale nicht, die sich die Architekten des bulgarischen Büros Sonik Module mit ­ihrem Projekt „SityS“ für Shanghai ausgedacht haben.Fest steht aber, dass das silbern glänzende, ­elegante Ding mehr ist als eine dreidimensionale, geschwungene Linie. Denn inspiriert wurden ihre Schöpfer vom chinesischen Drachen.
 
Passend zu seiner Funktion als Herrscher über Regen und Gewässer windet sich das Gebilde, dessen Haut zu einem grossen Teil aus Solar­zellen besteht, über eine künstliche Flusslandschaft. Neben Sonnenenergie soll es Strom aus Wasser und Wind produzieren. Zudem sind in seinem Innern Wohn- und Büroflächen, ­Geschäfte und Parkplätze vorgesehen. Parallel dazu soll der umliegende Park zum Flanieren und Verweilen einladen. (mai)