Völlig losgelöst: mit dem Luftballon ins All

Völlig losgelöst: mit dem Luftballon ins All

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Mit einem Luftballon sollen Weltraumtouristen schon bald ins All entschweben. Wie das geht, weiss ein US-Unternehmen. Es hat laut dem Newsportal „Popular Science“ bereits einen Testlauf in einer Höhe von 31 Kilometern erfolgreich durchgeführt.

Quelle: 
zvg
Die Kapsel bietet acht Passagieren Platz.

Die Höhe des Testfluges entspricht auch der Höhe, die das Unternehmen World View Experience für seine Reisen in den Orbit vorgesehen hat. Die Passagiere reisen in einer Flugkapsel. Sie ist mit einem Fallschirm verbunden, daran wiederum ist der gigantische Ballon zum Aufsteigen befestigt.

Während der Flug in einer herkömmlichen Raumfähre etwa 250‘000 Dollar  kostet, soll der Preis mit einem der Ballons  nur rund 75‘000 Dollar betragen. Der Zeitplan, den sich das Unternehmen gesetzt hat, ist ehrgeizig. Bereits nächstes Jahr soll das Konzept soweit ausgereift sein, dass die ersten Passagiere abheben können.

Während des Testfluges haben sich noch keine Passagiere an Bord befunden. Stattdessen hat man die Flugkapsel mit verschiedenen Technologien beladen, für wissenschaftliche Versuche der Montana State University sowie der University of North Florida. Zudem ist während des Testfluges ist Ozon in der Stratosphäre gemessen und ein HD-Video gemacht worden. (mai/mgt)