Verkehrshaus auf den Spuren von RTL und Co.

Verkehrshaus auf den Spuren von RTL und Co.

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
RTL sucht den „Superstar“, ProSieben „Popstars“ und das Verkehrshaus in Luzern Berufstalente. In Anlehnung an die Castingsendungen führt das Museum mit seiner Ausstellung „Talent Show“ junge Menschen an Berufe rund um Verkehr und Mobilität heran.
 
zvg
Quelle: 
zvg
Verborgene Talente entdecken oder einen neuen Traumberuf finden - das können Jugenliche in der aktuellen Ausstellung des Verkehrshauses Luzern.
 
Der Boom der Talentshows ist ungebrochen. Auf diese Erfolgswelle aufspringen will nun auch das Verkehrshaus Luzern. Ihre Schwerpunktausstellung, die die Vielfalt der Berufswelten rund um Mobilität und Verkehr aufzeigt, hat sie deshalb kurzerhand „Talent Show“ genannt. Damit will sie das Interesse möglichst vieler Jugendlicher wecken. Der Grund: „Die Schweiz hat weltweit eines der besten Verkehrssysteme. Damit das auch so bleibt, braucht es den Nachwuchs“, so Daniel Schlup, Vizedirektor und Leiter Ausstellung und Vermittlung. Die Ausstellung dauert bis Oktober.

Talent-Bühnen vor Ort

In der Ausstellung lassen sich über 100 Berufe auf spielerische Weise erproben: Vom Brückenbauer über den Flugverkehrsleiter, den Gleisbauer, den Ingenieur, den Strassenbauer und den Tunnelbauer bis zum Zugverkehrsleiter – durch die Berufe führt ein Talent-Parcours. Und auf neun Talent-Bühnen können die Besucher experimentieren und Erfahrungen sammeln. Gezeigt wird zudem, dass jedes Fahrzeug einen handwerklichen Hintergrund hat. Eingerichtet wurde auch ein Talent-Portal im Internet. Darauf können die im Verkehrshaus gemachten Erkenntnisse bewertet werden. Das soll helfen, Berufe zu finden, in welchen die eigenen Fähigkeiten gefragt sind. Jugendliche sollen dadurch animiert werden, die Faszination von verschiedenen Berufen zu entdecken.
 
Abgerundet wird die Ausstellung durch Aktionstage und Veranstaltungen. So bieten Berufsverbänden, Firmen und Clubs den Verkehrshausbesuchenden Informationen aus erster Hand und ermöglichen ihnen den Kontakt mit Profis, die ihre Erfahrung mit Interessierten teilen.
 
Ermöglicht und aufgebaut wurde die „Talent Show“ von mehreren Schweizer Berufsfachverbände, darunter die Infra. Die Ausstellung hat denn auch einen handfesten wirtschaftlichen Hintergrund. „Wir sind in der Schweiz auf der Suche nach genügend technisch ausgebildeten Berufsleuten“, so die Vertreter der Fachverbände. (ffi/mgt)
 
„Talent Show“
bis 23. Oktober 2011
Adresse: Verkehrshaus der Schweiz, Lidostrasse 5, 6006 Luzern
Öffnungszeiten: Sommerzeit täg.ich 10 bis 18 Uhr, Winterzeit täglich 10 bis 17 Uhr
Weitere Informationen unter : http://talent-show.ch