Verhalten optimistischer Blick ins 2011

Verhalten optimistischer Blick ins 2011

Gefäss: 
Der Umsatz der Arbonia-Forster Gruppe war 2010 trotz eines schwierigen internationalen Umfelds besser als im Vorjahr. Allerdings litt der internationale Bauzulieferer, wie andere Firmen auch, unter dem starken Franken.
 
Im Vergleich zu 2009 stieg der Umsatz um 2,1 Prozent auf 1'414 Millionen Franken. Währungsbereinigt hätte die Umsatzsteigerung 5,8 Prozent betragen. Bezüglich Umsatz- und Ertragsentwicklung für 2011 gibt sich das Unternehmen verhalten optimistisch. Laut dem Unternehmen hat die solide Konjunktur in den Heimmärkten Schweiz und Deutschland den Absatz der baunahen Divisionen gestützt. Einzig der für die AFG ebenfalls bedeutende, aber immer noch schwache britische Markt wirkte bremsend auf die Umsatzentwicklung in diesen Divisionen. Zum ersten Mal seit mehreren Jahren legten alle Divisionen (vor währungsbedingten Korrekturen) umsatzmässig zu. Die Division Fenster und Türen erzielte mit einem Umsatzplus von 7.6 Prozent (währungsbereinigt 8.8 Prozent) eine neue Bestmarke, die Division Stahltechnik fand mit einer Umsatzsteigerung von 13.1 Prozent zu alter Stärke zurück und die Division Oberflächentechnologie konnte mit einem um 17.1 Prozent (währungsbereinigt 20.3 Prozent) verbesserten Umsatz einen Drittel der im Vorjahr verlorenen Erlöse wieder zurückgewinnen.
 
Gemäss CEO Edgar Oehler haben sich die rechtzeitig eingeleiteten Massnahmen zur Verbesserung der Wettbewerbspositionen in einem sehr kompetitiven Umfeld bezahlt gemacht. Auch in einigen anspruchsvollen Märkten sei es dadurch gelungen, Marktanteile zu gewinnen. (mai/mgt)
 

Rücktritt von Edgar Oehler als CEO

Edgar Oehler, Gründer und Hauptaktionär der AFG, tritt aus Altersgründen von seinem Amt als CEO der AFG den 29. April formell zurück. Er will sich künftig auf das Amt des Verwaltungsratspräsidenten der Arbonia-Forster-Holding AG zu konzentrieren. Derzeit sucht der Verwaltungsrat nach einem Nachfolger. Spätestens am 8. März – im Rahmen der diesjährigen Bilanzmedienkonferenz – will man über die Nachfolgeregelung informieren. (mai/mgt)