Unterwegs im längsten Eisenbahntunnel

Unterwegs im längsten Eisenbahntunnel

Gefäss: 
Mit einem Tag der offenen Baustelle in Erstfeld informieren die Alptransit und die Transtec Gotthard kommenden Samstag über den aktuellen Stand der Arbeiten am Gotthard-Basis-Tunnel. Im Zentrum steht der Einbau der Bahntechnik. Zudem können die Besucher erstmals mit dem Zug in den Tunnel hineinfahren.
 
Samstags stellen sich die verschiedenen Sparten wie Fahrbahn, Fahrleitung und Telekommunikation vor. Fachleute der Bahntechnik zeigen, was es alles braucht, damit die Züge in gut vier Jahren durch den Gotthard-Basistunnel fahren können. Zudem können rund tausend Personen mit dem Zug sieben Kilometer in den Tunnel hineinfahren und die Arbeiten im längsten Eisenbahntunnel der Welt in Augenschein nehmen.
 
Der Tag der offenen Baustelle findet auf dem rund 60‘000 Quadratmeter grossen Bahntechnik-Installationsplatz in und im Infocenter statt. Er beginnt um 8 Uhr und dauert bis 17 Uhr. In den Tunnel gefahren werden kann zwischen 8.30 Uhr und 16 Uhr. Die Platzzahl ist beschränkt, Reservationen sind nicht möglich. (mai/mgt)
 
Weitere Informationen unter: www.alptransit.ch