Umgestaltung der Rheinstrasse wird geprüft

Umgestaltung der Rheinstrasse wird geprüft

Gefäss: 
Das Projekt für den mit dem Bau der H2 verbundenen Rückbau der Rheinstrasse zwischen Pratteln und Liestal wird überprüft. Das Projekt sei bis zum Baubeginn fast 15 Jahre alt, sodass sich eine Überarbeitung aufdränge, teilte die Regierung mit.
 
Die Umgestaltung der Rheinstrasse in Frenkendorf, Füllinsdorf und Liestal ist Teil des Gesamtprojekts der Hochleistungsstrasse H2. Das Projekt ist seit 2002 rechtskräftig, mit den Massnahmen auf der Rheinstrasse soll indes erst nach Eröffnung der H2 im Dezember 2013 begonnen werden.
 
Daher diskutierten das Tiefbauamt, weitere Kantonsstellen sowie Gemeindevertreter über eine "mögliche Verbesserung der zukünftigen Ausgestaltung der Rheinstrasse". Eine Arbeitsgruppe liste die Bedürfnisse auf und führe sie zu einem Konzept "Ertüchtigung des rechtskräftigen Projekts"
zusammen.
 
Die Resultate aus der Arbeitsgruppe sollen Mitte Januar 2012 vorgestellt werden. Die Planauflage wird für den nächsten Sommer angestrebt. Die rund 4,5 Kilometer lange H2 steht seit 2006 in Bau und dürfte nach früheren Schätzungen über 550 Millionen Franken kosten. (ffi/sda)