Übernahme in Mittel- und Osteuropa

Übernahme in Mittel- und Osteuropa

Gefäss: 
Die Bauchemie- und Klebstoffherstellerin Sika hat über ihre tschechische Tochter die tschechische Panbex-Gruppe übernommen. Zum Kaufpreis wurde keine Angabe gemacht. Panbex erzielte 2009 einen Umsatz von rund 170 Millionen Tschechischer Kronen (rund zehn Millionen Franken).
 
Den Schwerpunkt des Geschäfts von Panbex bilden Bodenbeläge auf Zementbasis. Das Unternehmen habe eine führende Marktpositionen in der Tschechischen Republik, in Polen, Rumänien, Serbien und in der Slowakischen Republik. Dies schrieb die Sika in ihrer Medienmitteilung. Mit der Akquisition will Sika ihre Marktposition in Mittel- und Osteuropa stärken. Die im Rahmen der Transaktion erworbenen Produktionsanlagen im tschechischen Brno verschafften den Sika Gesellschaften in der Region wichtige logistische Synergien. Insgesamt würden rund 80 Mitarbeiter zu Sika wechseln, heisst es in der Mitteilung. (sda)