Tunnelbohrungen unter London sind fertig

Tunnelbohrungen unter London sind fertig

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Eins der grössten Tunnelprojekte in Europa – das Crossrail-Project in London – ist einen wichtigen Schritt weiter. Die Tunnelbohrungen unter der britischen Hauptstadt sind offiziell abgeschlossen. Die ersten Züge fahren aber erst Ende 2018.

Der rund 42 Kilometer lange Crossrail-Tunnel soll Ortschaften westlich und östlich miteinander verbinden. Dereinst soll die neue Verbindung vor allem Pendlern helfen, die zurzeit noch im überfüllten Londoner U-Bahn-System unterwegs sind. Wie es in einer Mitteilung heisst, sind die Tunnelbohrungen bei „Europas grösstem Ingenieursprojekt“ nun fertig. Diesen Meilenstein würdigte auch der britische Premierminister David Cameron mit einem Besuch der Baustelle des Crossrail-Bahnhofs Farringdon im Zentrum der Stadt. Er sagte: „Crossrail ist eine unglaubliche Ingenieursleistung, die das Leben der arbeitenden Bevölkerung in London und Umgebung verbessern wird.“ Das Projekt sei entscheidender Teil des langfristigen Plans, eine stabilere Wirtschaft zu schaffen, indem man Unternehmen helfe zu wachsen, im Wettbewerb zu bestehen und entlang der Lieferkette Arbeitsplätze zu schaffen.

Eine der grössten Herausforderungen des Milliardenprojekts bestand darin, eine über Jahrhunderte gewachsene, dichte Infrastruktur zu untertunneln. Dies sagte Ailie MagAdam, Geschäftsführer für Infrastruktur, Europa und Afrika des Unternehmens Bechtel, das an den Arbeiten beteiligt war. Enorme Tunnelbohrmaschinen hätten sich rund um die Uhr durch Londons Untergrund gefressen und Boden bewegt, der ein Netzwerk von Abwässerkanälen, Wasser- und Gasleitungen aufweise, dazu Gebäudefundamente und zudem einige Tunnel der Londoner Underground, die bis in die 1860er-Jahre zurückreichten.

Mit dem Abschluss der Bohrarbeiten ist das Crossrail-Project zu etwa 65 Prozent abgeschlossen. Jetzt konzentriert sich Bechtel laut Mitteilung auf die Integration und Fertigstellung der Bahn- und Bahnhofsysteme vor den Testläufen, die im Jahr 2017 beginnen. (pd/mt)

Hier finden Sie ein Video zum Crossrail-Project