Trostpflaster für FCZ-Fans

Trostpflaster für FCZ-Fans

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: flickr/lejoe
Das Dach des Zürcher Letzigrund-Stadions wird zurzeit mit provisorischen Stützen gesichert. Die Sicht aufs Feld wird dadurch teils empfindlich gestört. Der FCZ ermässigte deshalb die Saisonkarten.
 
flickr/lejoe
Quelle: 
flickr/lejoe
Ein Bild aus angenehmeren Tagen: der Letzigrund im August 2008.
 
Als im Februar in einem der  stählernen Dachträger des Zürcher Letzigrund-Stadions Risse entdeckt worden waren, wurde das Stadion vorsorglich gesperrt. Mittlerweile wird zwar wieder gespielt, aber seit Wochen stützen nun 31 Pfeiler das Dach des Stadions und behindern gleichzeitig die Sicht auf das Feld teils massiv. Das sorgt bei Fussballfans für Ärger und Frust. Nun beweist der FCZ ein Herz für enttäuschte Saisonkartenbesitzer: Sie erhalten für die Saison 2009/2010 20 Prozent des Kaufpreises rückerstattet. Dies berichtet die aktuelle Ausgabe der Zeitung „20 Minuten“. Die Kosten gehen zu lasten des Vereins. Damit die Stadt diesen Aufwand entschädigen würde, müsste der FCZ eine Mietminderung beabteragen, wie Hochbaudepartements-Sprecher Urs Spinner gegenüber „20 Minuten“ erklärte. Ob auch der GC gegenüber seinen Fans so grosszügig sein wird, steht allerdings noch nicht fest. Es sei noch kein Entscheid gefallen, wird GC-Sprecher Eugen Desiderato im Artikel zitiert. (mai)