Tiefbaustellen auf dem Mars?

Tiefbaustellen auf dem Mars?

Gefäss: 

Neu ist Elon Musks Projekt nicht, den Mars zu kolonialisieren. Allerdings hat er sich in diesen Tagen auf der Diskussionsplattform Reddit in einem «Ask Me Anything» von Usern auf den Zahn fühlen lassen und über seine Pläne informiert.

So ist vorgesehen, dass sich die ersten Siedler vor allem um die Einrichtung eines Stromsystems kümmern. Wohnen sollen sie in geodätischen Kuppeln – halbkugelförmige, aus Dreiecken zusammengefügte Bauten. Baumaterial sind Glasplatten und Karbonfaserrahmen. Zudem soll ein grosser Teil der Infrastruktur in den Grund getrieben werden. Die Hauptarbeit erledigen Tunnel- und Bergbauroboter. Man könne so viel Raum für industrielle Produktionsstätten schaffen und die oberirdischen Bauten für grüne Lebensräumen reservieren, so Musk. Zudem äusserte er sich zum geplanten «Interplanetarischen Transportsystem» (ITS): Erste Versuche im Zusammenhang mit dem Riesentank, der das ITS versorgt, seien «vielversprechend» verlaufen. Noch dieses Jahrstehen erste Tests mit Prototypen an. (mai)