Themenparks für Star-Wars-Fans in Kalifornien

Themenparks für Star-Wars-Fans in Kalifornien

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg

Disney plant zwei Star-Wars-Themenparks in Orlando und Anaheim. Laut Konzernchef Bob Iger handelt es sich bei dem Projekt um den grössten Themenwelt-Ausbau in der Firmengeschichte.

Demnächst gelangt nicht nur die siebte Episode der „Star Wars“-Reihe in die Kinos, sondern bald gibt es auch zwei Themenparks: Disney World und Disneyland  sollen ausgebaut werden und zu Pilgerstätten für Fans von George Lucas legendärem Science-Fiction-Epos avancieren.

„Wir schaffen eine atemberaubende, neue Welt“, erklärte Disneys Konzernchef Bob Iger dieser Tage an der Disney-Messe D23 Expo. Man werde die Besucher zu einem „völlig neuen“ Planeten transportieren. Auf 14 Hektaren sollen dort die Besucher auf den Spuren von Luke Skywalker, Prinzessin Leia und Co. wandeln können. Die Star-Wars-Welt wird laut Iger von Humanoiden, Aliens und Droiden bevölkert. „Jeder Laden und jedes Restaurant wird von ihnen geführt – um den Besuchern ein möglichst realistisches Erlebnis zu bieten.“  Eine der Hauptattraktionen der dürfte der Millenium Falcon sein, in dem man einen Kampf zwischen Han Solo und den imperialen Sturmtruppen mit erleben kann.

Der Baustart für die Projekte ist Medienberichten zufolge für 2017 vorgesehen. (mai)

Quelle: 
zvg
So stellte man sich bei Disney den Themenpark vor.