Teurer Wiederaufbau in Neuseeland

Teurer Wiederaufbau in Neuseeland

Gefäss: 
Die dramatischen Bilder von der Erdbebenkatastrophe auf der Südinsel Neuseelands sind noch allgegenwärtig. Der auf bis zu zwölf Milliarden Dollars geschätzte Gesamtschaden wird den zweitgrössten Rückversicherer, die Swiss Re, mit etwa 800 Millionen Dollar belasten.
 
Die Swiss Re stützt ihre vorläufige Schätzung auf eine Gesamtschaden-Annahme von sechs bis zwölf Milliarden US-Dollar. Wie mitgeteilt wird, ist die Summe von 800 Millionen USD höher als die Worst-Case-Schätzung von Analysten, die auf 500 Millionen USD kommt. Zusammen mit den Forderungen aus der Überschwemmungs-Katastrophe in Australien ist das Naturkatastrophen-Budget der Swiss Re für 2011 damit schon nach den ersten zwei Monaten des Jahres aufgebraucht.
 
Neuseeland hat eine hohe Durchdringung mit Erdbebenversicherungen. Die staatliche Versicherung Earthquake Commission scheme (EQC) versichert Gebäude für bis zu 100'000 Neuseeländische Dollars NZL und den Hausrat mit bis zu 20'000 NZL. (mai)