Strom vom Viehstall

Strom vom Viehstall

Gefäss: 
Auf einem Viehstall im bernischen Melchnau wird zurzeit an der grössten Solaranlage der Schweiz gebaut. Bereits Ende Mai soll sie ihren Betrieb aufnehmen.
 
Insgesamt 1758 Photovoltaikpanels werden auf dem Dach des Stalls bis zum 28. Mai Platz finden. Die Anlage soll dereinst rund 250'000 Kilowattstunden Solarstrom produzieren, das ist in etwa soviel wie der Jahresverbrauch von 65 Haushalten. Dies berichtet die „Berner Zeitung“ in ihrer aktuellen Ausgabe. Die Solaranlage soll die grösste der Schweiz sein.
 
Hinter dem ambitionierten Projekt steht der Softwareingenieur Stefan Bigler. Er sei überzeugt, dass in Sachen erneuerbarer Energie etwas gehen müsse, so Bigler gegenüber der „Berner Zeitung“. Deshalb hatte er die PV Energie AG gegründet, in der er als Geschäftsführer amtet. Partner fand er in der Energie Wasser Bern, den Industriellen Betrieben Langenthal und in der Swisscom. - Ausserdem engagierten sich noch vier Landwirte für die Riesenanlage, in dem sie Dach ihres Stalls zur Verfügung stellten.

Pädagogisches Projekt

Die Partnerfirmen konnten ihre Lehrlinge nach Melchnau schicken, damit sie am Solarprojekt mitarbeiten können. Wie die „Berner Zeitung“ berichtet, wurden sie vor Ort von Leuten des Jugendsolarprojekts angeleitet. Die vor rund zwölf Jahren von Greenpeace ins Leben gerufene Organisation hat bisher insgesamt 175 Solaranlagen errichtet. Ziel des Jugendolarprojekts ist es unter anderem, Jugendliche für Umweltproblematik zu sensibilisieren. (mai)