Strom-Mix selbst wählen via App

Strom-Mix selbst wählen via App

Gefäss: 

Im Rahmen eines Pilotprojekts lanciert der Energieversorger IWB in Basel «Change38». Damit können sich Kunden via App ihren Strom-Mix selbst aussuchen und auch von überall her steuern und überwachen.

«Change38» ist eine Bewegung des Startups In Situ Energy AG, die vor drei Jahren ihren Anfang nahm. Ziel ist es, das Zusammenspiel von Produzent und Konsument von erneuerbaren Energiequellen auf lokaler Ebene zu fördern. Das geschieht mittels einer App fürs Smartphone sowie elektrischen Geräten, die mit Smart Plugs ausgestattet sind; kleinen Anwendungen, die das Ein- und Ausschalten des Geräts von überall her ermöglichen. Mit der App werden die Geräte gesteuert und konfiguriert. Sie macht auch die aktuelle Stromproduktion einzelner Solar- und Wasserkraftanlagen in der Region sichtbar. So können die Nutzer die Herstellung des Stroms samt witterungsbedingten Schwankungen verfolgen und den eigenen Stromverbrauch danach ausrichten. Ebenso können die Produzenten ihre Stromproduktion auf das Verhalten der Kunden abstimmen. Mittels eines Bonussystems werden beide Seiten belohnt: Der Produzent, der den Strom liefert, wenn gebraucht wird, und der Konsument, wenn er den Strom dann nutzt, wenn die Produktion auf Hochtouren läuft.

Diese Idee setzt das Basler Energieversorgungsunternehmen IWB in Basel in Zusammenarbeit mit der In Situ Energy AG um. Geplant ist ein halbjähriger Markttest. Wie es in einer Mitteilung heisst, werden dabei zwei Zielgruppen angesprochen: Produzenten von erneuerbarem Strom, die für ihre dezentralen Anlagen bislang keine kostendeckende Einspeisevergütung (KEV) erhalten haben, und Konsumenten, die sich für die Herkunft ihres Stroms interessieren und ihren Verbrauch bewusst im Einklang mit den Zielen der Energiestrategie 2050 gestalten wollen. Interessierte können sich hier anmelden. (mt/pd)