Stahlnadel der Superlative

Stahlnadel der Superlative

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Im Luzerner Rontal wird demnächst ein gigantisches Kreiselkunstwerk errichtet. Schöpfer der so spektakulären wie skurrilen Konstruktion ist der Grieche Costas Varotsos.
 
[[Slideshow]]
 
Ein Riesenspielzeug? Eine überdimensionierte Sonnenuhr? Oder gar eine Antenne für Signale von Ausserirdischen? Das ist alles weit gefehlt: Bei dem riesigen Ding handelt es sich um das Werk „Tension Energy“ des griechischen Bildhauers Costas Varotsos. Es besteht aus einer 25 Meter hohen Stahlnadel auf einem Kreisel. Sie ist durch ein „Spezialseil“ mit dem nächstgelegenen Kreisel verbunden. Je nach Temperatur hebt oder senkt sich die Nadel leicht. Zu stehen kommen soll die Installation beim Knoten Oberfeld in Root LU. Das Projekt werde von einer „Vielzahl von Sponsoren aus dem Rontal, schweizweit und gar international“ getragen, heisst es in der Medienmitteilung. Bis das Werk bestaunt werden kann, muss es aber erst aufgebaut werden. Im Mai 2011 soll es so weit sein. (mai)