Städte zum Klingen bringen

Städte zum Klingen bringen

Gefäss: 

Wie ein einzelner Ort oder eine ganze Stadt klingt, darf nicht dem Zufall überlassen werden. Erst akustisch bewusst gestaltete, zusammenhängende öffentliche Räume bieten hohe Lebensqualität. Eine Studie und eine Arbeitshilfe zum Thema Klangraumgestaltung sollen darum anregen, Orte nach akustischen Prinzipien zu planen und zu gestalten.

Literatur zum Thema

Klangraumgestaltung – Chancen im Lärm

In der Publikation «Lärm­info 17» der Fachstelle Lärmschutz des Tiefbauamts des Kantons Zürich untersuchen Trond Maag und Andres Bosshard fünf Fallbeispiele im Kanton Zürich. Sie zeigen, welcher akustischen Logik die Orte folgen, welche akustisch neuralgischen Stellen und Klangpotenziale diese Orte aufweisen und welche Handlungsoptionen für die Verbesserung des Klangs einer Siedlung bestehen. Die Autoren zeigen, worauf bei der Klangraumgestaltung grundsätzlich zu achten ist.

Die Publikation als PDF (Download von Website des Tiefbauamts des Kantons Zürich)

Arbeitshilfe «Frag die Fledermaus»

Die «Lärminfo 19», herausgegeben von der Fachstelle Lärmschutz des Tiefbauamts des Kantons Zürich, ist eine Ergänzung zu Lärminfo 17 und behandelt fünf zentrale Aspekte, die für die Planung und Gestaltung des öffentlichen Raums nach akustischen Prinzipien relevant sind.

Die Publikation als PDF (Download von der Website des Tiefbauamts des Kantons Zürich)

 

Surtipps zum Thema

Website der Fachstelle Lärmschutz des Kantons Zürich

Website der UrbanID GmbH