Stadt Zürich: Rotes Telefon für Baustreitigkeiten

Stadt Zürich: Rotes Telefon für Baustreitigkeiten

Gefäss: 

Bauherren, die in der Limmatstadt Probleme mit Baubewilligungen haben, können sich ab nächstem Monat an eine neu eingerichtete Helpline wenden.

Da werden Sie geholfen: Unter der Nummer 044 412 11 00 gibt’s ab 22. August Hilfe für Bauherren, die Probleme mit einer Baubewilligung haben. Das dazugehörige „Rote Telefon“ steht im Vorzimmer von Ulrich Maier, seines Zeichens Vorsteher des Zürcher Amts für Baubewilligungen. Beanstandet also ein Bauherr eine bereits erteilte Baubewilligung, ist er am anderen Ende der Leitung. Der Hauseigentümerverband und der Gewerbeverband von Zürich orten in dieser Phase die meisten Konflikte, schreibt die NZZ. In der Regel formulieren die Behörden in der Baubewilligung Auflagen, die erfüllt sein müssen, bevor es eine Baufreigabe gibt. Und genau hier widersprechen sich manchmal aber – so die Verbände – etwa die Vorgaben des Denkmalschutzes und jene des Lärmschutzes oder der Feuerpolizei. Auch Klagen über Geschmacksfragen gehen offenbar häufig ein.

Eigentlich hatten die Verbände eine Ombudsstelle gegen Willkür in Bausachen gefordert und eine entsprechende Initiative lanciert, schreibt die Zeitung. Diese wurde nun aber zurückgezogen, weil die Verbände der Meinung sind, ihr Ziel mittels des „Roten Telefons“ besser zu erreichen. (pd/mt)