Snøhetta entwirft auch für Bienen

Snøhetta entwirft auch für Bienen

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: PD

Bienen sollen sich in Oslo wohlfühlen. Dies ist nur einer der Gründe, deretwegen die Architekten des norwegischen Büros Snøhetta für das Dach der Mathallen – eine Markthalle mit verschiedenen Restaurants – zwei extravagante Bienenkörbe entworfen haben.

„Ein Drittel der weltweiten Nahrungsmittelproduktion hängt davon ab, dass Pflanzen bestäubt werden. Dabei spielen Bienen die grösste Rolle“, schreiben die Architekten. Mit den Bienenkörben wollen sie die fleissigen Insekten in die Stadt locken und gleichzeitig die Besucher der Mathallen auf die Bedeutung der Bienen aufmerksam machen. Daneben sollen sich dieBienen um die Grünräume der Umgebung kümmern und dafür sorgen, dass alles wächst, gedeiht und Früchte trägt.

Die kristallin anmutende Form wurde von Honigwaben inspiriert. Und das helle Holz soll laut den Architekten zwar an Honig erinnern, lässt die "Körbe" aber wegen ihrer goldenen Farbe aber auch ein bisschen wie überdimensionierte Juwelen aussehen – was ja auch zur grossen Bedeutung der Bienen für die Nahrung passt. (mai)