SL nutzt erfolgreich das Verbandsbeschwerderecht

SL nutzt erfolgreich das Verbandsbeschwerderecht

Gefäss: 

Die Stiftung Landschaftsschutz Schweiz (SL) weiss die Mittel des Verbandsbeschwerderechts effektiv zu nutzen: Über zwei Drittel der Einsprachen und Beschwerden gingen letztes Jahr im Sinne der Stiftung aus.

Die hohe Zahl der Beschwerden habe ich sich nach 2014 auch im 2015 fortgesetzt, teilt die SL mit. Somit konnten letztes Jahr 29 Fälle abgeschlossen werden: Davon wurden fünf zumindest teilweise von den Richtern gut geheissen. Elf Bauvorhaben sind aufgegeben oder gemäss SL „stark verbessert“ worden. Vier Projekte wurden infolge von Vereinbarungen und veränderter Ausgangslage angepasst. Neun Eingaben sind abgewissen worden. Prozentual ausgedrückt ergibt dies eine Erfolgsquote von 69 Prozent.

Das Beschwerderecht wird  laut SL angesichts der zahlreichen Windkraftprojekte  in Zukunft nötiger denn je. Dies, obwohl die SL sich bemühe, mit planerischen Empfehlungen und Kriterien sowie Stellungnahmen zu den kantonalen Windenergieplanungen Einfluss zu nehmen. (mai)