Sika mit neuer Tochterfirma und einem neuen Werk

Sika mit neuer Tochterfirma und einem neuen Werk

Gefäss: 

Beim Baustoffhersteller Sika gehen abseits des Kampfs um die Kontrolle die operativen Geschäfte weiter. Das Unternehmen realisiert seine Wachstumspläne und gründet in Myanmar eine Tochtergesellschaft. In Sri Lanka wird zudem ein neues Werk eröffnet.

Die Gründung von Sika Myanmar markiere einen weiteren Meilenstein in der Umsetzung der Wachstumsstrategie in den Schwellenländern, schreibt Sika in einer Mitteilung vom Donnerstag. Sika beliefert seit 1992 über Nachbarländer den Baumarkt in Myanmar. Mit der Gründung einer eigenen Tochtergesellschaft ist das Unternehmen laut eigenen Angaben nun bestens positioniert, den schnell wachsenden Bauwirtschaftssektor direkt zu beliefern. Damit ist Sika neu in 91 Ländern mit einer Tochtergesellschaft vertreten. (sda)