Sika mit leicht höherem Umsatz im 1. Quartal

Sika mit leicht höherem Umsatz im 1. Quartal

Gefäss: 
Bei der Bauchemie- und Klebstoffherstellerin Sika geht es langsam wieder aufwärts. Das Baarer Unternehmen verzeichnete im 1. Quartal 2010 gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzwachstum von 0,6 Prozent auf 894 Millionen Franken, teilte Sika mit.
 
Für das Wachstum sei vor allem die Entwicklung in den aufstrebenden Märkten und die Belebung im Industriegeschäft verantwortlich gewesen, gab der Konzern bekannt. So steigerte Sika in der Region IMEA (Indien, Naher Osten, Afrika) ihren Umsatz in Lokalwährungen um fast 20 Prozent.
 
Dagegen seien in Europa und den USA auf Grund des langen und schneereichen Winters die Bauaktivitäten stark eingeschränkt gewesen. Deshalb sei der Umsatz in der Region Europa Nord gegenüber dem Vorjahr um 3,5 Prozent zurück gegangen, in Europa Süd um 2,2 Prozent und Nordamerika um 2,4 Prozent.
 
Erst im Lauf des März hätten sich die Bedingungen normalisiert. Im Geschäft für die industrielle Fertigung stieg der Umsatz um 17,4 Prozent. Sika erwartet in diesem Gebiet eine weitere Markterholung und rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einem Umsatzwachstum. (sda)