Schwyz plant ein Abbaukonzept für Steine und Erde

Schwyz plant ein Abbaukonzept für Steine und Erde

Gefäss: 

Im Kanton Schwyz fehlt ein Abbaukonzept für Steine und Erde. Nun will der Regierungsrat ein solches ausarbeiten lassen.

Die geht aus einer Antwort auf ein FDP-Postulat hervor, die heute veröffentlicht worden ist. Mit dem noch zu erstellenden Konzept könnten frühzeitig unproblematische Vorhaben von aussichtslosen getrennt und die verschiedenen Nutzungsinteressen optimal aufeinander abgestimmt werden, heisst es in der Antwort.                   

FDP-Kantonsrat Christoph Pfister hatte die Regierung in einem Postulat aufgefordert, ein Abbaukonzept für Steine und Erde zu erarbeiten. Anders als in verschiedenen anderen Kantonen fehle in Schwyz ein Konzept, das sich mit der Gewinnung von Gesteinsrohstoffen und deren Abstimmung auf die raumplanerischen, landwirtschaftlichen und umweltbezogenen Bedürfnisse befasse, schrieb Pfister.

Die Regierung teilt diese Auffassung und erklärt das Postulat für erheblich. Ab Anfang 2016 will sie darum unter der Leitung des Umweltdepartements und in enger Zusammenarbeit mit dem Volkswirtschaftsdepartement und dem Baudepartement nun ein Konzept erarbeiten lassen. (mai/sda)