Schweizer Baufirma ist endgültig indisch

Schweizer Baufirma ist endgültig indisch

Gefäss: 
Die ehemalige Schweizer Baufirma Karl Steiner ist definitiv indisch. Die im März verkündete Übernahme durch die in Mumbai ansässige Hindustan Construction Company (HCC) ist abgeschlossen. Dies teilten die beiden Unternehmen mit.
 
Karl Steiner und das Zürcher Bauunternehmen hätten alle behördlichen Genehmigungen in Indien und in der Schweiz erhalten, hiess es in der Medienmitteilung. Für die übernommenen 66 Prozent an der Karl Steiner hatte die indische Ingenieur- und Baugruppe 35 Millionen Franken gezahlt.
 
Inhaber Karl Steiner regelte damit seine Nachfolge und will 2014 auch noch den restlichen Drittel des früheren Zürcher Unternehmens an die HCC verkaufen. Der Preis orientiert sich nach früheren Angaben an der Ergebnisentwicklung in den nächsten drei Jahren. (sda)