Schön, dass Künstler noch Schaltafeln vor dem Kopf haben

Schön, dass Künstler noch Schaltafeln vor dem Kopf haben

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Onur Dinc
Für die Einweihungsfeier Zürich-West vom 10. Dezember 2011 gestaltet derzeit eine Gruppe von Kunstschaffenden ein Gemälde von 24 mal 3 Metern. Es besteht aus 144 einzelnen Schaltafeln, die bei den diversen Bauprojekten im Quartier verwendet wurden.
 
Onur Dinc
Quelle: 
Onur Dinc
Der Künstler Onur wird das Monumentalbild mit anderen gestalten. Hier ein Beispiel eines früheren Werks.
 
Das Monumentalbild wird mit Motiven vom pulsierenden Kreis 5 gestaltet. Die fünf Künstler, Onur Dinc, Alain Schibli (alias LAIN), Rodja Galli, Remo Lienhard (WES21) und TIKA, schaffen das Bild derzeit. Sie fügen die Tafeln zu einer Fläche von 24 mal 3 Metern zusammen und bemalen diese. Am 10. Dezember löst sich das Monumentalbild wieder in seine Einzelbilder auf – zu Gunsten glücklicher Wettbewerbsgewinner.
 
Das Tiefbauamt Zürich verlost die Teilbilder in der Grösse von 100 mal 50 Zentimetern. Der Wettbewerb läuft vom 28. November bis 4. Dezember unter www.zuerich-west.ch. Dabei sollen fünf Fragen (wie viele Brückenpfeiler hat die Hardbrücke? oder wie lange ist die neue Tramlinie Zürich-West? etc.) richtig beantwortet werden. Einige Bilder werden zudem im Rahmen eines Quiz von Radio 24 vergeben.
 
Da nach drei Jahren reger Bautätigkeit die Arbeiten an der neuen Tramlinie Zürich-West, der Pfingstweidstrasse sowie die Sanierung der Hardbrücke abgeschlossen sind, besteht für die Stadt Anlass zum Feiern. Deshalb lädt sie gemeinsam mit dem Kanton Zürich die Bevölkerung am Samstag, 10. Dezember 2011, zu einem Einweihungsfest ein.
 
Unter dem Titel «Zürich-West erfahren», werden beispielsweise Rundfahrten auf der neuen Tramlinie vom Escher-Wyss-Platz zum Bahnhof Altstetten angeboten. Dies vor der fahrplanmässigen Eröffnung der neuen Linie zum Fahrplanwechsel am Tag danach. Anhand einer ausgeklügelten «Schnitzeljagd» gibt es die Möglichkeit, das boomende Quartier auf eine ganz spezielle Art zu erforschen. (mgt/mh)
 
Links zu den fünf Künstlern: