Schmackhaft, stilvoll, schweizerisch

Schmackhaft, stilvoll, schweizerisch

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Seit Anfangs Juni mischt "Gents" den hiesigen Getränkemarkt auf. Das Schweizer Tonic verbindet die Aromen der Zitronen aus Sizilien mit der Bitterkeit von Enzian aus dem Jura und der Süsse von Schweizer Rübenzucker. Da gibts nur eins: Probieren!
 
Es muss nicht immer ein Feierabendbier sein. Auch ein Gin & Tonic entspannt und erfrischt. Ein Longdrink-Klassiker, der zurzeit ein wahres Revival feiert. Den besonderen Kick erhält das Getränk nun dank eines neuen Schweizer Tonics: Gents. "Es soll das Tonic der Gourmets und Kenner sein", sagt Hans Georg Hildebrandt, Vater des Wässerchens und Gründer der Gents GmbH.

Enzian und Zuckerrübe

Das neue Tonic enthält Schweizer Rübenzucker statt Maisglukose-Sirup, in der Schweiz aus sizilianischen Zitronen gewonnenes Zitronenaroma, das für Tonic klassische Chinin ans der Chinarinde und Extrakt aus gelben Enzian. Letzteres wird aus den Wurzeln von im Jura heimischen Enzian gewonnen. Der botanische Name, Gentiana Lutea, ist auch der Namensgeber des Tonic. Gelber Enzian liefert den stärksten pflanzlichen Bitterstoff, den man überhaupt kennt. Als Auszug entfaltet er eine Laktritze-ähnliche Note.
 
Gents erfrischt pur, mit Zitronenschnitz und Eis. Oder aber in Kombination mit Gin, einer Traumhochzeit im Gaumen. Probiert werden kann das Schweizer Tonic in ausgewählten Szenebars und Gourmet-Tempeln. Zum Beispiel in der Sport Bar, im Jose, in der Widder Bar oder in der Kronenhalle Bar, alle in Zürich. (ka)