Schloss Tarasp: Not Vital ist der neue Eigentümer

Schloss Tarasp: Not Vital ist der neue Eigentümer

Gefäss: 

Heute Mittwoch hat der renommierte Künstler Not Vital die symbolischen Schlüssel für das Schloss Tarasp in Scuol erhalten. Der Kaufpreis betrug knapp acht Millionen Franken. Das Gut soll zu einer Kulturattraktion von nationaler und internationaler Bedeutung werden.

7,9 Millionen Franken hat Not Vital bezahlt, um das Schloss Tarasp zu kaufen, finanziert aus eigenen Mitteln und durch einen Bankkredit. Der preisgekrönte Künstler erhält nun jedes Jahr 200‘000 Franken von der Gemeinde, um einen Teil der Betriebskosten decken zu können. Dem hatten die Scuoler letztes Jahr unter der Bedingung zugestimmt, dass das Schloss auch weiterhin für die Öffentlichkeit zugänglich bleibt.

Not Vital plant laut einer Mitteilung, das Wahrzeichen des Unterengadins mit zeitgenössischer Kunst und einem Skulpturenpark zu einer Kulturattraktion von nationaler und internationaler Bedeutung zu entwickeln. Er werde alles daransetzen, aus dem Schloss einen Ort der kulturellen Bedeutung und der menschlichen Begegnungen zu schaffen und damit einen Beitrag zur Attraktivität der Gemeinde und der Gesamtwirtschaft der Region zu leisten, bekräftigte der in Architektur, Bildhauerei, Grafik und Malerei tätige Künstler anlässlich der Schlüsselübergabe von heute Mittwoch.

„Jetzt ist das Schloss wieder in Schweizer Händen und wird es hoffentlich die nächsten Jahrhunderte bleiben“, sagte Prinz Philipp von. Die Adelsfamilie war seit rund 100 Jahren im Besitz des 1000-jährigen Baus gewesen, nachdem es durch eine komplexe Erbschaftsregelung an sie gefallen war. Zuvor hatte es dem Dresdner Industriellen und Odol-Mundwasser-Fabrikanten Karl August Ligner gehört, und davor wiederum einem Privatmann aus Scuol. Ursprünglich war es der Wohnsitz der Herren von Tarasp, die aus der Gegend des Comersees ins Engadin gezogen war. „Die Geschichte hat für genügend Abwechslung gesorgt“, so der Hessen-Prinz.

Betrieben wird das Schloss auch weiterhin durch die bereits bestehende Fundaziun Chastè da Tarasp, deren Präsident neu Not Vital ist. (pd/mt)