SBB wollen neuen Bözbergtunnel bauen

SBB wollen neuen Bözbergtunnel bauen

Gefäss: 
Um die Gütertransporte über den Gotthard weiter von der Strasse auf die Schiene zu verlagern, soll die Gotthard-Achse auf einen 4-Meter-Korridor ausgebaut werden. Das grösste Projekt ist dabei der neue Bözbergtunnel. Anfang September wollen die SBB beim Bundesamt für Verkehr (BAV) die entsprechenden Plangenehmigungsunterlagen einreichen.
 
In einem Vorprojekt waren verschiedene Varianten geprüft worden. Laut SBB erwies sich der Neubau des doppelspurigen Tunnels als Beste. Kosten soll die neue Querung 350 Millionen Franken, sie sind Teil des 940-Milllionen-Franken-Kredits für den 4-Meter-Korridor, den der Bund beim Parlament beantragt hat. In den kommenden Monaten werden National- und Ständerat über den Kredit befinden. Stimmt das Parlament zu, können die Bauarbeiten Mitte 2015 starten. In Betrieb gehen soll der Tunnel – wie der gesamte Korridor auch – im Jahr 2020.
 
Derweil wird der alte Tunnel bis 2021 zum Dienst- und Rettungsstollen rückgebaut, verschiedene Notausgänge sollen über fünf Querverbindungen den neuen mit dem alten Tunnel verbinden. (mai)
 
Weitere Informationen zum Projekt: www.sbb.ch