Roche-Turm überholt Prime Tower

Roche-Turm überholt Prime Tower

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Roche

Bald gibt der Zürcher Prime Tower den Titel des höchsten Gebäudes der Schweiz ab. Denn bereits in den nächsten Wochen wird Herzog & de Meurons Roche-Büroturm in Basel den 126 Meter hohen Wolkenkratzer überragen. Läuft alles plangemäss, ist das 178-Meter-Hochhaus im Rohbau Ende Jahr fertig und wird im September 2015 eingeweiht.

Elf Monate nach der Grundsteinlegung ist der Roche-Turm bereits 112 Meter hoch. Alle zwei Wochen wächst das Gebäude mit einer Kletterschalung um ein Stockwerk beziehungsweise vier Meter. Am Schluss sollen es 41 Etagen mit insgesamt 2000 Arbeitsplätzen sein. Wie Projektdirektor Claus Herrmann anlässlich der Medienkonferenz erklärte, kommen die Arbeiten am „Bau 1“ planmässig voran. Auch die Kosten entworfene Projekt habe man im Griff. Budgetiert sind Investitionen von 550 Millionen Franken.

Zurzeit arbeiten auf der Baustelle rund 450 Personen. Während die einen Etage um Etage hochziehen, sind die anderen in den tieferen Geschossen bereits mit dem Innenausbau beschäftigt. Die Arbeiten an der komplexen Gebäudetechnik im Keller sind weitgehend abgeschlossen. (mai/sda)