Renzo Simoni wechselt von der Alptransit zur Swisscom

Renzo Simoni wechselt von der Alptransit zur Swisscom

Gefäss: 

Per Ende Juni gibt Renzo Simoni die Leitung der Alptransit Gotthard AG ab und wechselt zum Swisscom. Der Bundesrat hat ihn vergangenen Freitag zum neuen Staatsvertreter im Verwaltungsrat des Telekomkonzerns ernannt.

Der promovierte Bauingenieur ETH und Raumplaner ETH  war seit April 2007 Vorsitzender der Geschäftsleitung der Alptransit Gotthard AG. „Unter seiner Führung können wir auf eine überaus erfolgreiche Zeit in der Geschichte des Jahrhundertbauwerks zurückblicken“, so Verwaltungsratspräsident Werner Marti. Wie die Alptransit mitteilt, hat der Verwaltungsrat die Regelung der Nachfolge in die Wege geleitet.

Simonis Aufgabe als Staatsvertreter im Verwaltungsrat der Swisscom ist es, die Anliegen des Bundes in das Gremium einzubringen. Entsprechend der Statuten wird der Staatsvertreter nicht von der Generalversammlung sondern vom den Bundesrat bestimmt. Der Bund hat grundsätzlich das Recht auf zwei Repräsentanten im Verwaltungsrat der Swisscom, jedoch entsendet er derzeit nur einen Staatsvertreter. (mai)