Rendez-vous Thun: Leuchten in der Nacht

Rendez-vous Thun: Leuchten in der Nacht

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: Bild: wikimedia, CC
Mit poetischen Licht- und Toninszenierungen feiert die Stadt Thun 750 Jahre Thuner Stadtrechte. "Rendez-vous Thun" heisst die morgen beginnende Show der französischen Lichtkünstler, die im Advent auch das Bundeshaus in Bern bespielen.

 
Ein kräftig leuchtendes, rotes Schlossdach, blaue Lichtkegel und Schattenspiele am Donjon betonen die Bedeutung des Schlosses als imposantes Wahrzeichen, wie die Stadt Thun am Donnerstag mitteilte. Rund um den Mühleplatz und den Waisenhausplatz werden die Thuner Geschichte und die Verbundenheit der Stadt mit Natur inszeniert. Natürlich erfährt auch Gräfin Elisabeth von Kyburg beim "Rendez-vous Thun" eine besondere Ehrung. Sie ist die Frau, die den Thunern vor 750 Jahren die Stadtrechte verlieh. Die Stadt Thun feiert das 750-Jahr-Jubiläum der Stadtrechte mit verschiedenen Aktionen, darunter einem Mittelalterfest.


Der Strom für die Licht- und Toninstallation für "Rendez-vous Thun" wird durch erneuerbare Energie erzeugt. Die Solaranlage auf der Sporthalle Schadau benötigt dafür nach Angaben der Stadt 13 Sonnentage. Für das buntleuchtende Spektakel zeichnet Starlight Events als Produzentin verantwortlich. Das in Zusammenarbeit mit den französischen Lichtkünstlern von Spectaculaires umgesetzte Konzept berücksichtigt auch die Nähe der Wohnhäuser in der eng bebauten Altstadt von Thun. Die Immissionen für die Anwohner sollen gering gehalten werden.(tw/sda)