Rekordgewinn bei Mobimo

Rekordgewinn bei Mobimo

Gefäss: 

Das erste Halbjahr beim Immobilienunternehmen Mobimo ist rekordwürdig: Der Gewinn fiel so hoch aus wie noch nie in der Firmengeschichte.

In erster Linie profitierte Mobimo von einer höheren Bewertung der bestehenden Liegenschaften, dem Verkauf von zwei Anlageliegenschaften sowie einem florierenden Dienstleistungsgeschäft für Dritte. Daneben machte sich ein positiver Steuereffekt im Ergebnis bemerkbar: Der Unternehmensgewinn erhöhte sich massiv: auf 89,8 Millionen Franken. In der Vorjahresperiode hatten 35,8 Millionen Gewinn resultiert. Die Mieterträge konnte der Konzern um 7,9 Prozent auf 56,8 Millionen Franken steigern. Die Zusammensetzung des Mietertrags lässt sich indes wegen verschiedener Ver- und Zukäufe kaum noch mit dem Vorjahr zu vergleichen.

Wie andere Immobiliengesellschaften profitiert auch Mobimo stark vom derzeitigen Tiefstzinsumfeld. Wegen der vergleichsweise attraktiven Rendite von Immobilien ist die Nachfrage von Investoren gross. Die Pipeline bleibe gut gefüllt, hält das Unternehmen dazu in seiner Medienmitteilung fest. Derzeit befänden sich Objekte mit einem Volumen von 340 Millionen Franken im Bau und Projekte für rund 400 Millionen in Planung.

Die Aussichten erachtet man bei Mobimo unverändert als positiv. Es werde mit einer stabilen Nachfrage nach Wohnraum, vor allem in den urbanen Zentren gerechnet. (mai/sda)