Publireportage: 3D-Armierungen für den Beton-Fassadenbau

Publireportage: 3D-Armierungen für den Beton-Fassadenbau

Gefäss: 

Die Fischer Rista AG stellt hochwertige und massgenau geschweisste Armierungen für die Beton-Vorfabrikanten her. Speziell im Beton-Fassadenbau mit komplexen und variierenden Geometrien bietet Fischer Rista AG innovative und rationelle Lösungen an. Sie ist ein wichtiger Partner für alle Beton-Vorfabrikanten.

Die Planer der Fischer Rista AG systematisieren den Elementkatalog eines Bauvorhabens und konstruieren sinnvolle Querschnitte als zweischnittige Korbvariante. Die Firma liefert die erforderlichen Komponenten als Stangenware zum selbst konfektionieren. Dadurch entstehen kurze Lieferzeiten und faire Preise, und der Beton-Vorfabrikant ist flexibel in der Planung. Er spart Personal und besonders Zeit. Auf Wunsch des Elementbauers werden die einzelnen Komponenten auf hohem Qualitätsstandard fixfertig verschweisst geliefert. Dank effizienter Lösungen lassen sich auch strenge Bauprogramme mühelos realisieren. Für schlanke Elementquerschnitte mit geringer Betonüberdeckung verarbeitet die Fischer Rista AG auch korrosionsbeständige Materialien. Damit bleiben schöne Sichtbeton-Oberflächen frei von Rostflecken.

Die Ingenieure konstruieren und optimieren die Armierungskörbe nach Vorgabe des Elementwerks und setzen diese effizient um. Durch innovative Produktionsmethoden und gut ausgebildete Mitarbeiter wird eine minimale Toleranz von plus/minus einem Millimeter erreicht. Die Qualität ist oberstes Gebot. Das gilt nicht nur für die eigene Verarbeitung, sondern beginnt bereits bei der Materiallieferung. Im hauseigenen Prüflabor werden Rippungs- und Belastungstests des eingehenden Materials durchgeführt und dokumentiert. Ebenso wichtig wie die hochwertige Produktion sind eine sichere Verpackung der Armierungskörbe inklusive Etikettierung sowie eine termingerechte Anlieferung beim Kunden.

Dank der industriell gefertigten Armierungskörbe kann sich der Beton-Vorfabrikant auf sein Kerngeschäft, das Betonieren, konzentrieren. Die Armierungskörbe werden einfach in die Schalung eingelegt. Danach werden die benötigten Einbauteile positioniert und anschliessend beginnt der Betoniervorgang. Somit stehen teure Schalungen praktisch niemals leer. Mithilfe der exakt vorgefertigten Armierungskörbe der Fischer Rista AG lassen sich je nach Schalungsbestand beliebig viele Fassadenelemente pro Tag produzieren. Das Elementwerk erzielt grösstmögliche Effizienz und ein hoher Qualitätsstandard der Beton-Fassadenelemente ist gewährleistet. Mit innovativen Lösungen steigert die Fischer Rista AG den wirtschaftlichen Erfolg ihrer Kunden im Baugewerbe und in der Industrie.

In der ganzen Schweiz nimmt der Termindruck auf Baustellen stetig zu. Hersteller von 3D-Armierungen, Betonvorfabrikanten und dazugehörige Montageunternehmen müssen unter Berücksichtigung der technischen und sicherheitsrelevanten Anforderungen die strengen Terminvorgaben einhalten. Das gelingt dank einer effizienten Planung und einer qualitativ hochwertigen Produktion. Je nach Personalkapazität, zeitlichem Einsatz und Komplexität der Montagearbeiten können zwischen fünf und 35 Fassadenelemente pro Tag mit dem Kran versetzt werden. Dank der statischen Dimensionierung der Armierung durch das Elementwerk und der detaillierten Produktionsplanung der Fischer Rista AG halten schlanke Fassadenelemente den hohen Beanspruchungen beim Transport sowie bei der Montage sehr gut stand.

Fischer Rista AG

Hauptstrasse 90

5734 Reinach

062 288 15 75

www.fischer-rista.ch