„Plegern“ und flanieren über den Zügen

„Plegern“ und flanieren über den Zügen

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Vielleicht hat dereinst nicht nur New York einen, sondern auch Basel: einen Central Park. Geht es nach dem Willen der Promotoren des „CentralParkBasel“, soll auf einer Überdeckung des westlichen Gleisareals über dem Bahnhof ein Erholungsraum entstehen.
 
zvg
Quelle: 
zvg
Ein Dach ist auch ein Park: So soll der Basler Centralpark aussehen.
 
Trotz Widerstand von Regierung und SBB lassen sich die Grünflächenfreunde nicht von ihrer Idee abbringen. Dieser wollen sie nun mit einer Volksinitiative zum Durchbruch verhelfen. Für die Vision engagieren sich Exponenten des ganzen politischen Spektrums - von den Grünen und der SP über CVP und FDP bis hin zur SVP. Aber auch der Gewerbeverband und der WWF sind mit von der Partie. Die Initiative fordert den Bau des „CentralParkBasel“ über dem Gleisfeldareal zwischen Bahnhofspasserelle und Margarethenbrücke. Dadurch könnte eine zusätzliche Fläche von 30'000 Quadratmetern geschaffen werden. Auf dieser soll ein neuer Grün- und Freiraum mit einer Randbebauung entstehen.

Neu ist das Projekt nicht. Der Basler Centralpark war bereits 2006 von privater Seite lanciert worden. 2007 machte sich auch eine Petition mit 2500 Unterschriften für das Anliegen stark. Die Basler Regierung und die SBB stehen dem Vorhaben jedoch negativ gegenüber. (mai/sda)
 
Mehr über das Projekt finden Sie auf www.centralparkbasel.ch
 

47.567985, 7.607303