Picknick mit Ausserirdischen

Picknick mit Ausserirdischen

Gefäss: 
Mitten in Madrid scheinen Ausserirdische gelandet zu sein. In einem Park schuf ein Kunstkollektiv eine charmante Installation und regt damit nicht nur zum Schmunzeln sondern auch zum Nachdenken an.
 
Sie sind fast niedlich; die kleinen fliegenden, leuchtenden Untertassen, die in einem wohlgeordneten Pulk über der Wiese eines Parks mitten in Madrid zu schweben scheinen. Allerdings handelt es sich dabei nicht um eine Invasion von Zwerg-Aliens, sondern um eine Kunstinstallation des anonymen Kunstkollektivs Luzinterruptus. Die leuchtenden, weissen Dinger bestehen aus insgesamt 260 Wegwerftellern und 130 Plastiktassen, die Passanten im Park liegen gelassen haben. Passenderweise heisst das witzige Werk „Aliens in Picnic“. Die spanische Kunstgruppe ist bekannt für ihre Lichtinstallationen… Auf ihrer Website www.luzinterruptus.com lassen sich die fliegenden Untertässchen aus allen Perspektiven bewundern. (mai)