Online-Voting für Schweizer Wohnobjekte

Online-Voting für Schweizer Wohnobjekte

Gefäss: 
Die Einreichungsfrist für den Architekturwettbewerb „arc-award 2012“ ist abgelaufen. Eingereicht wurden rund 300 Schweizer Wohnobjekte. Diese sind auf www.arc-award.ch zu sehen und können im Rahmen des Publikumspreises bewertet werden.
 
Die Schweizer Baudokumentation und die Architektur-Fachzeitschrift VISO verleihen den „arc-award 2012“ für die innovativsten Schweizer Wohnbauten. Der Aufruf zur Teilnahme erging an alle Architekten, Planer und Architekturbüros, die innerhalb der letzten fünf Jahre in der Schweiz Wohnobjekte realisiert haben. Die Gewinner aus fünf Kategorien werden von einer namhaften Jury unter der Leitung vor Prof. Dr. Marc Angélil gekürt.
 
Die Sieger der fünf Wettbewerbskategorien sowie des Publikumspreises teilen sich ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 60'000 Schweizer Franken. Der Jurierung für den Publikumspreis dauert noch bis Ende Juni 2012, Stimmen können jetzt noch bis 30. Juni auf www.arc-award.ch abgegeben werden.
 
Die Preisverleihung des „arc-awards 2012“ findet am 31. August an der Messe „Bauen & Modernisieren“ in Zürich statt.
 
Die fünf Wettbewerbskategorien (Preisgeld je 10'000 Franken)
  • Einfamilienhäuser/Zweifamilienhäuser Neubau
  • Mehrfamilienhäuser Neubau
  • Einfamilienhäuser/Zweifamilienhäuser Umbau
  • Mehrfamilienhäuser Umbau
  • Wohnüberbauungen
  • Der Publikumspreis (Preisgeld CHF 10'000 Franken)
  • Wohnobjekt mit den meisten Publikumsstimmen

Die Jury

Die Fachjury des Architekturwettbewerbs „arc-award 2012“ setzt sich aus folgenden Personen der Bereiche
Architektur, Lehre und Fachpresse zusammen:
 
Marc Angélil (Jurypräsident)
Dr. sc. techn., dipl. Arch. ETH/SIA/BSA
Marc Angélil ist Professor für Architektur und Design an der ETH Zürich. Zusammen mit Sarah Graham, Reto
Pfenninger und Manuel Scholl führt er das Architekturbüro agps.architecture mit Sitz in Zürich und Los Angeles.
 
Daniele Marques
dipl. Arch. ETH/SIA/BSA
Daniele Marques ist Professor für Gebäudelehre und Entwerfen an der Universität Karlsruhe, KIT, Fakultät für
Architektur. Er führt das Architekturbüro Marques AG in Luzern.
 
Ludovica Molo
dipl. Arch. ETH
Ludovica Molo ist Direktorin des i2a istituto internazionale di architettura in Vico Morcote. Sie ist als freischaffende
Architektin in Lugano tätig.
 
Kai-Uwe Bergmann
Bachelor of Science in Architecture University of Virginia
Master of Architecture with Honors University of California at Los Angeles (UCLA)
Kai-Uwe Bergmann ist Partner und Verantwortlicher für den Bereich Business Development des Architekturbüros
Bjarke Ingels Group (BIG) in Kopenhagen.
 
Roland Merz
dipl. Arch. ETH
Roland Merz ist Chefredaktor der Architekturzeitschrift VISO.