Öko-Fensterscheiben aus Holz

Öko-Fensterscheiben aus Holz

Gefäss: 

Fensterscheiben aus transparentem Holz lassen weniger Hitze ins Haus als herkömmliches Glas und sind damit energieeffizienter. Dies haben Forscher der Universität von Maryland USA in einer Studie festgestellt.

Das „hölzerne Glas“ wird über einen chemischen Prozess ermöglicht, der das Lignin aus dem Holz entfernt, während die ursprüngliche Zellstruktur erhalten bleibt. Danach wird das übrig gebliebene Material  mit einem Polymer imprägniert. „Glas ist nur um einen geringen Bruchteil lichtdurchlässiger als unser transparentes Holz“, erklärt Studienautor Tian Li.  „Dafür transportiert es deutlich weniger Hitze.“ – Die Forscher haben das Material mittlerweile patentieren lassen.

Allerdings ist das transparente Holz nicht ganz so durchsichtig wie herkömmliches Fensterglas. Der Vorteil den Wissenschaftern zufolge: Es ermöglicht einerseits mehr Privatsphäre, andererseits ist das natürliche Licht, das über solche Scheiben ins Innere eines Gebäudes gelangt, beständiger. Dies rührt daher, dass das Licht durch die Kanäle im Holz dringt und diese nur die Wellenlängen des sichtbaren Lichts übermitteln sowie diejenigen Wellenlängen blockieren, die mehrheitlich Hitze transportieren.  

Zudem ändern sich mit dem Einfallswinkel der Sonne bei einem Glasfenster auch die Lichtverhältnisse. Bei Fenstern aus transparentem Holz transportierten die Kanäle des Holzes das Sonnenlicht hingegen zu jeder Zeit gleichmässig, sagt Li. Dies bedeutet beispielsweise,  dass die Hauskatze, die einen sonnigen Platz zum Ruhen gefunden hat, nicht alle paar Minuten ihren Standort ändern muss. – Als weitere Vorteile führe Li und seine Kollegen an, dass das Arbeiten mit transparentem Holz genauso funktioniert wie die Arbeit mit „gewöhnlichem“ Holz. Zudem ist ihre Erfindung wegen des beigefügten Polymers wasserdicht.  Daneben ist transparentes Holz im Vergleich zu Glas laut seinen Schöpfern auch viel bruchfester.  (mai/mgt)