Notrecht für Gasleitung

Notrecht für Gasleitung

Gefäss: 
Im vergangenen Sommer wurde die wichtige Gasleitung von den Gasfeldern Nordeuropas in die Westschweiz und nach Italien durch einen Murgang im Grimselgebiet zerstört. Noch vor Ende Jahr soll sie wieder in Betrieb genommen werden, weil sie für die Versorgung Italiens wichtig ist.
 
Wie die Bundesbehörden bekanntgeben, sichert die Gasleitung etwa 20 Prozent der italienischen Gasimporte und trägt auch zur Versorgungssicherheit der Romandie bei. Die Inbetriebnahme erfolgt provisorisch auf der Basis eines ausserordentlichen Verfahrens auf Grund der Dringlichkeit dieser „Reparatur“. (mai/mgt)