Nicht nur zum Espresso

Nicht nur zum Espresso

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle:
Das Jahrbuch der Schweizer Baudokumentation ist mehr als ein hübsches «coffee table book». Es ist eine jährliche Werkschau, die Lust aufs Bauen machen will, und ein handfestes Ideenwerkzeug.
Der erste Espresso, das erste Glas Wein, das erste Bauprojekt – für alles gibt es ein erstes Mal. Und so ist es auch mit dem Jahrbuch der Schweizer Baudokumentation, mit dem die Docu Media Schweiz während der Swissbau Premiere feiert.


Der Band stellt aktuelle Schweizer Architektur vor, darunter auch prämierte Bauwerke des im Oktober verliehenen ARC-AWARD. Das macht neugierig und weckt Erwartungen, denn Schweizer Architektur ist über die Landesgrenzen hinaus ein Begriff für bauliche Qualität wie für planerische Funktionalität, Innovation und entwerferische Eleganz. Übersichtlich gegliedert in die Kategorien «Wohnwelten» und «Bürowelten», stellen die Autoren unter der Ägide der Docu Media Schweiz eine redaktionelle Auswahl aus dem eidgenössischen Bauschaffen vor. Alle Architekturen der Erstausgabe werden zunächst mit aussagekräftigen Fotos dokumentiert. Mittels einer Kodierung lassen sich am Ende des Kapitels Kurzbeschreibungen und Zeichnungen in einem einheitlichen Duktus finden.

Das Jahrbuch der Schweizer Baudokumentation ist mehr als ein hübsches «coffee table book». Es ist eine jährliche Werkschau, die Lust aufs Bauen machen will, und ein handfestes Ideenwerkzeug.
Falls der individuelle Informationsbedarf an dieser Stelle noch nicht befriedigt ist, ermöglicht der angegebene Link Zugang zu tiefer gehenden Daten im Internet. Dazu gehören natürlich auch die Materialien und Produkte, die eine besondere Rolle für den Erfolg des Projekts gespielt haben beziehungsweise spielen. Und das aus gutem Grund. Das Jahrbuch ist mehr als ein hübsches «coffee table book». Es ist eine jährliche Werkschau, die Lust aufs Bauen machen will, und ein handfestes Ideenwerkzeug für alle am Bau Beteiligten. Ob diese nun in der Schweiz leben, in Österreich, in Deutschland oder in Frankreich.

Namhafte Architekturbüros und ihre Bauwerke sind natürlich die Exponenten des Schweizer Bauschaffens im In- und Ausland. Doch ohne das Spezialwissen und die praktische Erfahrung von heimischen Bauunternehmern und Handwerksfirmen wären viele Innovationen der Kreativen nicht umsetzbar. Die Schweizer Baudokumentation zeigt, dass aussergewöhnliche Bauwerke mehr sind als die Summe ihrer Teile. Die Redaktion lädt daher alle Leser ein, diesen optischen und haptischen Leckerbissen erstmals während der Swissbau als Arbeitsgerät kennen und schätzen zu lernen. Das Jahrbuch der Schweizer Baudokumentation reiht sich mit seinem Ansatz nahtlos in das bewährte Informationsangebot der Docu Media Schweiz ein und ergänzt das Produktangebot des Unternehmens aufs Neue.(tw)

Jahrbuch der Schweizer Baudokumentation

Schweizer Baudokumentation. Docu Media Schweiz GmbH (Hrsg.), Jahrbuch 2014. 176 Seiten, ISSN 1664-0217.
Jetzt kostenfrei bestellen unter www.swissbau.docu.ch/de/schweizer-baudokumentation

Das neue Jahrbuch wird am 21.1. und 24.1. auf der Swissbau vorgestellt.