New Yorker Millionenauftrag für Schindler

New Yorker Millionenauftrag für Schindler

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: zvg
Der Lifthersteller Schindler erhält einen 24 Millionen Dollar schweren Grossauftrag aus New York: Ab 2011 rüstet der Konzern einen neuen Tiefbahnhof unter dem berühmten New Yorker Grand Central Terminal im Herzen von Manhattan mit Aufzügen und Rolltreppen aus.
 
zvg
Quelle: 
zvg
Rolltreppen im Inneren der neuen U-Bahnstation.
 
Der Auftrag umfasst laut dem Konzern den Bau und die Wartung von bis zu 22 Liften und 47 Rolltreppen; Er kann Schindler im besten Falle 70 Millionen Franken einbringen. Die Lifte und Rolltreppen stellt Schindler in den USA her. Die Arbeiten sind Teil des „East Side Access“-Bahnprojektes, mit dem östlich der Metropole liegende Gebiete in Long Island besser an das Stadtzentrum angebunden werden sollen. Die neue Verbindung soll voraussichtlich 2016 eröffnet werden.
 
Schindler beliefert verschiedene internationale Projekte des Öffentlichen Verkehrs. Dazu zählen unter anderem die landesweite Erweiterung der chinesischen Eisenbahn, neue Metro-Linien in Mumbai und Istanbul sowie neue Flughafenterminals für Los Angeles und Berlin. (mai/sda)