Neuer SBV-Zentralpräsident nominiert

Neuer SBV-Zentralpräsident nominiert

Gefäss: 
Teaserbild-Quelle: PD

Gian-Luca Lardi soll die Nachfolge Werner Messmers antreten. Die Delegiertenversammlung des Schweizerischen Baumeisterverbandes hat den gebürtigen Puschlaver als neuen Zentralpräsidenten nominiert.

Quelle: 
PD
Gian-Luca Lardi soll in die Fussstapfen Messmers treten.

Mit der Nomination konnte sich der 44-Jährige gegen den Churer Bauunternehmer Franco Lurati durchsetzen. Die Wahl ist für den 27. Juni vorgesehen.

Lardi ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern. Er hat sich an der ETH zum Bauingenieur ausgebildet und seine berufliche Laufbahn bei Elektrowatt gestartet. Danach verbrachte er einige Jahre in London, beim britischen Bauriesen Balfour Beatty, für den am Bau des Lötschberg-Basistunnels tätig war. Schliesslich wechselte Lardi 2001 zum Infrastrukturbauer CSC in Lugano. Während dieser Zeit schloss er ein berufsbegleitendes Wirtschaftsstudium an der Universität St. Gallen ab. Seit 2007 amtet er als Geschäftsführer der CSC, wo er seit kurzem auch Delegierter des Verwaltungsrates ist. Zudem sitzt er für die FDP in der Luganeser Gemeinde Rovio im Gemeinderat und ist seit fünf Jahren Delegierter des SBV. (mai/mgt)