Neuer Flughafen Istanbul: Einblick in Megabaustelle

Neuer Flughafen Istanbul: Einblick in Megabaustelle

Gefäss: 

Liebherr-Turmdrehkrane soweit das Auge reicht, das bietet der neuste Beitrag auf dem Youtube-Kanal des Baublatts. Der Kurzfilm vermittelt zudem die eindrücklichen Fakten zum Flughafen-Grossprojekt am Bosporus.

Einen solchen Einzelauftrag gewinnt auch Liebherr nicht jeden Tag. Für den Bau des neuen internationalen Flughafens von Istanbul (IGA) darf der deutsche Baumaschinenhersteller insgesamt 58 Turmdrehkrane liefern.

Auf einem Gelände von 7650 Hektar entsteht in Istanbul der grösste Flughafen der Welt. Allein die Grundfläche des IGA-Hauptterminals umfasst stolze 130 Hektar. Der IGA wird über 10 Milliarden Euro kosten und in vier Ausbaustufen bis zum Jahr 2028 realisiert. Nach Fertigstellung der Anlage werden auf insgesamt sechs Start- und Landebahnen täglich bis zu 3500 Flüge abgefertigt, die Istanbul mit mehr als 350 Destinationen weltweit verbinden. Daraus ergibt sich eine Gesamtkapazität von bis zu 200 Millionen Passagieren pro Jahr.

Mitte 2014 starteten die Bauarbeiten für das gigantische Projekt. Der erste Bauabschnitt soll Anfang 2018 abgeschlossen sein. Dieses Jahr waren auf der Baustelle bis zu 13 000 Menschen und 2000 Baumaschinen im Einsatz. (mgt/gd)

Vorschau: Ein ausführlicher Bericht zum IGA-Grossprojekt wird in der Baublatt-Printausgabe vom 2. Dezember veröffentlicht.